• Menu
  • Menu

Etappen

Von Prag nach Berlin

In Prag gönne ich mir nochmal einen Ruhetag. Mein Sightseeing beschränkt sich aber auf eine kleine Brauerei und einen lauschigen Biergarten. Am nächsten Tag geht es auf schönen Wegen entlang der Moldau bis zur Elbe, wo ich einen idyllischen Schlafplatz am Wasser finde. Auf dem Weg entlang...

Von Pirot nach Sombor

Von Pirot geht es in Richtung Donau, wo der EuroVelo 6, oder der Donauradweg verläuft. Dichte Vegetation, viele Wasser- und Greifvögel, nette Orte und tolle Wege, oft auf Deichen, prägen den Abschnitt. Ich habe aber auch mit viel Regen und Gegenwind zu kämpfen, so dass es oft mehr Qual...

Von Plovdiv nach Pirot

Plovdiv ist eine Entdeckung. Es gibt eine wunderschöne Altstadt, römische Relikte, einladende Bars, viel Open-Air-Live-Musik, herrliche Parks und Aussichtspunkte. Es zieht mich dennoch nach einer Nacht Richtung Rila-Gebirge, wo mit 2925m der höchste Berg Bulgariens und des Balkans, der...

Von Juta nach Batumi

Von Juta geht es erstmal 100km auf dem gleichen Weg zurück, den ich gekommen bin. Ich erlebe wieder einige rücksichtslose Überholmanöver im Gegenverkehr, bei denen ich mich auf den Schotterstreifen retten muss. Irgendwann kann ich diese lebensgefährliche Strasse endlich auf eine...

Von Tbilisi nach Juta

Während ich darauf warte, dass mein Fahrrad repariert wird, erkunde ich weiter die Stadt. Ich schaue mir die riesigen Markthallen an, die ein Paradies für Second-Hand-Klamotten sind. Nebenan ist gleich das Stadion von Dinamo Tbilisi, die aber am Tag zuvor ihr Ligaspiel hatten. Es läuft...

Von Tmogvi nach Tbilisi

Mit gebrochener Speiche und kaputtem Hinterradlager versuche ich die 200km nach Tbilisi zu kommen. Anfangs macht das Rad noch laute Geräusche. Irgendwann sind die Lagerkugeln, glaub ich, komplett zermalmt und es wird leiser. So richtig entspannt radel ich nicht mehr, da ich damit rechne...

Von Zara nach Tmogvi

Von Zara geht es auf Autobahnen das erste mal auf über 2000m. Danach muss ich mich für eine Route Richtung Georgien entscheiden. Entweder Richtung Grenzübergang am Schwarzen Meer oder Richtung Karzachi See auf 2000m. Da ich noch nicht am Schwarzen Meer war, die Landschaft auf dem Weg...

Von Göreme nach Zara

Göreme ist eine staubige Touristenfalle, wo das meiste 2-3 mal so teuer ist, wie im Rest des Landes. Einen Abend treffe ich mich nochmal mit Sophie und Yanik zu Picknick und Bier mit Blick über die Stadt und selbst die Aussichtspunkte kosten hier Geld. Wir finden dann noch ein kostenloses...